Unternehmen / Schweiz

Mobilezone-Manager trennt sich von grossem Aktienpaket

Wilke Stroman, Geschäftsleiter von Mobilezone Deutschland, hat Namenaktien im Wert von 6,8 Mio. Fr. verkauft.

(AWP) Bei der Handyladenkette Mobilezone (MOZN 16.64 +1.96%) hat sich Deutschland-Chef Wilke Stroman von einem grösseren Aktienpaket getrennt. Laut den am Mittwoch auf der Website der SIX veröffentlichten Managementtransaktionen hat Stroman per 5. September 455’660 Namenaktien im Gesamtwert von 6,8 Mio. Fr. verkauft. Das sind rund 1% der ausstehenden Aktien.

Ein Firmensprecher bestätigte die Transaktion auf Anfrage von AWP. Stroman habe seine Firma SH Telekommunikation vor drei Jahren an Mobilezone verkauft und sei hälftig in Aktien bezahlt worden. Die Verkäufer hätten sich seinerzeit verpflichtet, 50% der Aktien während zwei Jahren und die weiteren 50% während drei Jahren zu halten. «Stand heute besitzt Herr Stroman noch 700’000 Mobilezone-Aktien», sagte der Sprecher weiter.