Newsticker

BB Biotech mit Verlust im zweiten Quartal

Küsnacht (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech hat im zweiten Quartal 2022 erneut die Turbulenzen an den Aktienmärkten zu spüren bekommen. Allerdings wurde ein hohes Investitionsniveau aufrecht erhalten.

Konkret liegt der Verlust im zweiten Quartal bei 233 Millionen Franken, nachdem vor einem Jahr noch ein Gewinn von 129 Millionen erzielt worden war. Für das erste Halbjahr ergibt sich damit ein Nettoverlust von 533 Millionen nach einem Gewinn 349 Millionen im ersten Halbjahr 2021, wie die Gesellschaft am Freitag mitteilte. Bereits im ersten Jahresviertel hatten die volatilen Märkte für einen Verlust gesorgt.

Schwacher Biotech-Sektor und Turbulenzen weltweit

Der Biotech-Sektor insgesamt habe im zweiten Jahresviertel erneut unter Abwärtsdruck gestanden, heisst es weiter. Generell hätten Makro- und geopolitische Themen im Fokus gestanden, darunter die Inflationsentwicklung, der Krieg in der Ukraine und ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie. Sowohl US- als auch europäische Aktien hätten ihre Korrektur aus dem ersten Quartal fortgesetzt.

Für die Aktien der Beteiligungsgesellschaft ergab sich zwischen April und Juni ein Kursminus in Franken von 12,5 Prozent und in Euro von 10,9 Prozent. Der innere Wert (Net Asset Value; NAV) des Portfolios fiel in dieser Zeit um 8,6 Prozent in Franken, um 6,7 Prozent in Euro und um 11,7 Prozent in US-Dollar.

Kleinere Änderungen im Portfolio

Im Juni wurde eine neue Position im Portfolio eröffnet. Neu hinzugekommen ist eine Beteiligung an Celldex - ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Behandlungen entzündlicher und allergischer Erkrankungen konzentriert.

Derweil wurde die Position in Nektar Therapeutics im zweiten Quartal liquidiert, nachdem ein Wirkstoffkandidat in einer Studie keine klinische Verbesserung gebracht hatte.

Insgesamt umfasste das Portfolio zum Ende des zweiten Quartals 31 Positionen. Zwei Drittel des Portfoliowerts sind in acht umsatz-generierende Unternehmen investiert, die anderen weisen laut Mitteilung eine starke Bilanz und baldige positive Cash-Flows auf. Insgesamt sieht sich BB Biotech als "gut positioniert" an.

Beim Ausblick dürfte auch die zweite Jahreshälfte für die Aktienmärkte herausfordernd sein, so das Unternehmen. Nach sechs schwierigen Monaten für den Biotech-Sektor gebe es nun aber deutliche Chancen im Markt. Derweil dürfte die Übernahmeaktivität wieder zunehmen, grosse Pharmakonzerne seien auf der Suche nach künftigen Umsätzen.

dm/uh