Newsticker

Medmix baut Produktionskapazitäten in Spanien und den USA aus

Zug (awp) - Das Industrieunternehmen Medmix baut seine Produktionskapazitäten in Spanien und den USA aus. Dazu übernimmt sie von der spanischen Universal de Suministroso das gesamte Kunststoffgeschäft und investiert darüber hinaus in eine neue Anlage in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia.

Mit der neuen Produktion in Valencia soll laut einer am Montagabend veröffentlichten Mitteilung das Industrie-Segment von Medmix gestärkt werden. Damit reagiert Medmix auf die laut eigenen Angaben steigende Nachfrage in Europa. Zum Kaufpreis macht das die Gruppe keine Angaben. Universal ist im Bereich der Industrieklebstoffe tätig.

In Spanien will Medmix bis zu 10 Millionen Franken in die Produktion investieren, um diese auf eine Fläche von rund 110'000 Quadratmetern auszubauen. In den nächsten beiden Jahren würden so um die 180 Jobs geschaffen.

Ausbau auch in den USA

Im Gesundheitsbereich baut Medmix derweil die Produktion in den USA aus. Dazu habe man in Atlanta einen langfristigen Mietvertrag für eine neue Anlage unterzeichnet. Am Standort sollen künftig Pen-Injektoren und Autoinjektoren zur Verabreichung von Medikamenten sowie pharmazeutische Verpackungen hergestellt werden.

Medmix wird den Plänen zufolge in Atlanta zunächst 20 Millionen Franken in den Bau und die Ausstattung der Produktion investieren. Dabei würden an diesem Standort um die 200 neue Stellen geschaffen. Mit den neu geschaffenen Kapazitäten werde man in der Lage sein, das zu erwartende Wachstum am US-Markt zu unterstützen.

mk/ra